Holaira schließt Venture-Finanzierung in Höhe von 42 Millionen US-Dollar ab

Vertex Venture Holdings leitet Investition zur Unterstützung von randomisierter klinischer Studie

Minneapolis, MN, 3. April 2014 – Holaira, Inc., ein Entwicklungsunternehmen für medizinische Geräte zur Behandlung von obstruktiver Lungenerkrankung, gab heute den Abschluss seiner auf 42 Millionen US-Dollar bezifferten Beteiligungsfinanzierung der Serie D unter Leitung von Vertex Venture Holdings Ltd. Weitere, an der Finanzierungsrunde beteiligte Investoren waren Windham Venture Partners, zwei strategische Investoren und alle der derzeitigen Wagnis-Investoren von Holaira: Advanced Technology Ventures, Morgenthaler Ventures, Split Rock Partners,und Versant Ventures. Die Erlöse dieser Finanzierung werden für die erste randomisierte klinische Studie der Lungen-Denervierung mit Scheinkontrolle verwendet.

Holaira entwickelt ein neuartiges Kathetersystem für eine Behandlungsmethode, die Targeted Lung Denervation (TLD) genannt wird. Die TLD-Therapie soll Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) das Atmen erleichtern. COPD gehört zu den führenden, jedoch häufig nicht diagnostizierten Erkrankungen, die zu Morbidität und im schlimmsten Fall zum Tod führen. Charakteristisch für die Erkrankung ist die dauernde Einschränkung des Luftstroms aufgrund der zunehmenden Verengung der Atemwege, die die normale Atmung beeinträchtigt und zu Atemnot (Dyspnoe), Giemen, Engegefühl in der Brust, Husten und Auswurf führt. Weltweit leiden fast 190 Millionen Menschen an COPD[1] während die Krankheit in den USA bei über 15 Millionen Erwachsenen diagnostiziert wurde.[2]

„Bis jetzt hatten COPD-Patienten wenig Optionen für die Behandlung ihrer Symptome“, erklärte Dr. Lincoln Chee, Venture-Partner von Vertex Venture Holdings. „Wir glauben, dass die von Holaira entwickelte Technologie einen wesentlichen Fortschritt im Bereich der COPD-Therapie ermöglicht. Diese einfache bronchoskopische Behandlungsmethode wird durch das Öffnen blockierter Atemwege unserer Ansicht nach eine anhaltende Verbesserung der Lungenfunktion ermöglichen.“

„Diese Finanzierung signalisiert die starke Überzeugungshaltung der Anleger in Bezug auf unseren Fortschritt in der Produktentwicklung und die Unterstützung unserer anstehenden klinischen Versuche für das Holaira™-Lungen-Denervierungssystem“, meinte Dennis Wahr, M.D, President und Chief Executive Officer von Holaira. „Nach mehreren Studien an Tieren und zwei Machbarkeitsstudien an Menschen sind wir in der Lage, die erste randomisierte Studie mit Scheinkontrolle für die gezielte Lungen-Denervierungstherapie zu beginnen.“

„Als einer der ersten Investoren in Holaira freuen wir uns, namhafte Firmen wie Vertex Venture Holdings und Windham Venture Partners begrüßen zu dürfen“, so Hank Plain von Morgenthaler Ventures. „Diese neue Koalition bestätigt einmal mehr die signifikanten Zukunftschancen für Holaira.“

Neben mit dem Meilenstein in der Finanzierung verkündete Dr. Wahr die Aufnahme von Dr. Chee in den Verwaltungsrat des Unternehmens. Dr. Chee wird an der Seite von Mike Carusi von Advanced Technology Ventures, Mark Deem von The Foundry, Kirk Nielsen von Versant Ventures, Hank Plain von Morgenthaler Ventures, Dave Stassen von Split Rock Partners und Dr. Wahr arbeiten.

Über Holaira – Holaira, Inc. ist ein privat geführtes, auf Lungen-Denervierung spezialisiertes Unternehmen, das minimal invasive Produkte entwickelt, die Patienten mit obstruktiver Lungenerkrankung das Atmen erleichtern. Holaira wurde 2008 gegründet und entwickelt derzeit ein neuartiges Kathetersystem, das die Lungenfunktion, Belastungsfähigkeit und Lebensqualität von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung verbessern kann.

Über Vertex Venture Holdings Ltd – Vertex Venture Holdings Ltd ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Temasek Holdings, die in aufstrebenden Unternehmen in ganz Asien und selektiv in Europa und den USA investiert. Seit seiner Gründung im Jahr 1988 hat Vertex in mehr als 350 Startup-Unternehmen investiert und dabei beträchtliche Renditen für Anleger erzielt. Gleichzeitig hat es über 150 Portfoliounternehmen geholfen, ihr Potenzial zu realisieren, zum einen durch Notierungen an globalen Kapitalmärkten, zum anderen durch Übernahmen durch Branchenführer. Das in Singapur angesiedelte Unternehmen unterhält Niederlassungen in Peking, Shanghai (China), Taipei (Taiwan), und Bangalore (Indien). Vertex ist bestrebt, unter Ausnutzung seiner Netzwerkpräsenz und kombinierten Erfahrung sowohl für Anleger als auch Portfoliounternehmen Wert zu schaffen.

# # #

 


[1] COPD, Mai 2013, TDR, Inc.

[2] CDC MMWR, 23. Nov. 2012, Band 51, Nr.46